Blog


Mitgliederversammlung 2017

Am 29.06.2017 fand der diesjährige Höhepunkt im genossenschaftlichen Leben, die Mitgliederversammlung,
in der Gaststätte "Zur Schenke" in Oberweißbach statt.

Die Begrüßung sowie die Feststellung der Beschlussfähigkeit erfolgten durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Herrn Manneck. Anschließend wurde der im Jahr 2016 verstorbenen Mitglieder in einer Schweigeminute gedacht. Die Genossenschaft ist Mitglied im Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. Das zusammengefasste Prüfungsergebnis für das Geschäftsjahr 2015 wurde durch Herrn Ansgar X. Zwernemann verlesen. Herr Michel verlas im Anschluss den Geschäftsbericht des Vorstandes für das Jahr 2016. Darin wurden die Unternehmensergebnisse des Jahres 2016 erläutert, die Lage der Genossenschaft dargestellt sowie aktuelle Aufgaben, zukünftige Planungen und voraussichtliche Entwicklungen dargelegt. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates Herr Manneck, gab in seinem Bericht einen Überblick über die Tätigkeiten des Aufsichtsrates in der Genossenschaft. Er bescheinigte dem Vorstand eine gute Arbeit, bei der das Wohl der Genossenschaft im Mittelpunkt aller Entscheidungen stand. Im Anschluss beriet die Mitgliederversammlung gemäß § 35 der Satzung der AWG über den Geschäftsbericht sowie über den Bericht des Aufsichtsrates. Auf der Basis des § 34 der Satzung der AWG beschloss die Mitgliederversammlung die Feststellung des Jahresabschlusses des Geschäftsjahres 2016 und die Einstellung des Bilanzgewinns in die gesetzliche Rücklage gemäß § 40 (2) der Satzung. Einstimmig beschloss die Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates für das abgelaufene Geschäftsjahr. Die turnusmäßig ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglieder waren durch Neuwahl oder Wiederwahl zu besetzen. Das Aufsichtsratmitglied, Herr Wimmer, hat bereits im Vorfeld seine Bereitschaft erklärt, für eine weitere Wahlperiode zu kandidieren. Des weiteren kandidierte Herr Gießler als neues Aufsichtsratsmitglied. Die Wahlhandlung fand in einer offenen Abstimmung statt. Beide Kandidaten wurden mit großer Mehrheit gewählt.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem Vorstand unserer Genossenschaft damit es auch weiterhin heißen kann:

GUT und SICHER Wohnen in der AWG „Einheit“ eG.